Ist Stampin’ Up! ein bekanntes und seriöses Unternehmen?
Stampin’ Up! vertreibt seit über 20 Jahren Gummistempel und Zubehör für Papierbasteleien. In dieser Zeit gibt sich die Firma stetig Mühe guten Kontakt zu Kunden und Demos zu halten.

Welche Mindestverkäufe müssen getätigt werden?
Du musst pro Quartal nur 300 € (netto Warenwert) verkaufen. Das ist weniger als ein durchschnittlicher Stampin’ Up!® Workshop. Du kannst so viel mehr verkaufen, wie du möchtest. Du erhälst immer noch mindestens 20 Prozent Rabatt und Provision auf den Warennettowert.

Kann ich in dein Team kommen, auch wenn ich nicht bei dir um die Ecke wohne?
Ja, das kannst du! Eine Upline ist dafür da dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Aus Erfahrung kann ich sagen, auch wenn die Entfernung groß ist, kann der Zusammenhalt super sein!

Und was, wenn du das als ein Hobby und nicht unbedingt als ein Geschäft betreiben willst?
Stampin’ Up! unterstützt alle Demonstratoren, unabhängig von deren Zielen oder dem Niveau, auf dem sie ihr Geschäft betreiben wollen. Ob du nun selbst günstiger an Material kommen möchtest oder dir ein eigenes Netzwerk aufbauen willst, liegt ganz bei dir!

Was passiert, wenn ich nicht weitermachen möchte? Werde ich bestraft fürs Aussteigen?
Du kannst jederzeit aussteigen, und wirst natürlich nicht bestraft! Du hörst einfach auf, Bestellungen aufzugeben.

Was passiert, wenn ich den Mindestumsatz nicht erreiche?
Wenn du den Mindestumsatz nicht erreichst und ihn nicht rechtzeitig ausgleichst endet deine Demonstratorentätigkeit. Das hat nur die Konsequenz, dass du kein Demonstrator mehr bist. Dein Starterpaket und alle bereits erhaltenen Vergünstigungen und Provisionen kannst du behalten.

Kann ich mein eigener Gastgeber sein?
Ja, du kannst jederzeit deine eigene Gastgeberin sein. Laden deine Verwandten und Freunde zu dir nach Hause ein und halten einen Workshop ab. Du bist die Gastgeberin und erhälst die Gastgeberinnenvergünstigungen und gleichzeitig Demonstrator und erhälst dein sofortiges Einkommen sowie Provision.

Wie kann ich als Demonstrator Geld verdienen?
Es gibt vier Möglichkeiten Geld zu verdienen: Sofortiges Einkommen (20% auf den Nettowert jeder Bestellung), monatliche Mengenrabatte (4–15% des Nettowerts der Gesamtverkäufe), monatliche Netzwerk-Rabatte (entspricht 2–6% des Nettowerts der Verkäufe deiner Netzwerkmitglieder) und Titel (5–30% des Nettowerts der Verkäufe deiner Netzwerkmitglieder).

Was verdiene ich als Demonstrator?
Du erhälst auf verprovisionierbare Artikel 20% Ermäßigung. Das ist dein sofortiges Einkommen. Zusätzlich dazu kannst du noch Mengenrabatte bekommen, Netzwerk-Rabatte und Provisionen auf Titel. Die 20% ist also das Minimum, dessen, was du verdienen kannst.

Wie günstig sind Stampin’ Up! Produkte für mich als Demonstrator?
Bei deinem Starterset bekommst du Ware im Wert von 235 € und bezahlst dafür nur 129 €. Dadurch sparst du da alleine schon fast 50%. Für jede deiner Bestellungen von verprovisionierbarer Ware bei Stampin’ Up! erhälst du 20% Rabatt auf den Warennettowert, die dir direkt abgezogen werden. Bei deiner ersten Bestellung als Demonstrator bekommst du zusätzlich noch 10% Rabatt. Außerdem bekommst du je nach Monatsumsatz auch noch Rabatt, wenn du eine bestimmte Menge an Ware bestellt hast.

Muss ich andere Demonstratoren anwerben?
Nein. Wenn du es tust, erhälst du Vertriebsnetz-Bonusprovisionen, aber das ist kein Muss.

Woher bekomme ich Projektideen für meine Workshops? Welche Schulungen erhalte ich?
Stampin’ Up bietet Dutzende von Trainingsmöglichkeiten, die dir dabei helfen werden, dein eigenes Geschäft zu führen, einschließlich monatlicher Veröffentlichungen, die Impressions® heißen, Demonstrator Berater, eine eigene Demonstrator Webseite, hunderte von Beispielen,  jährlich und saisonbedingt erscheinende Kataloge, und das Demonstratorenhandbuch.

Muss ich Produkte bei mir auf Lager halten?
Nein. Du wirst Ware nur bestellen, wenn jemand anderes bei dir bestellt und im Voraus bezahlt. Oder natürlich das, was du für deinen Eigenen Bedarf möchtest. Du brauchst also keinen eigenen Warenbestand für deine Kunden.

Bin ich als Demonstrator bei Stampin’ Up! angestellt?
Nein, du bist als Demonstrator weder bei Stampin´Up noch bei mir angestellt. Du handelst also selbstständig auf eigene Rechnung. Eine Gewerbeanmeldung bekommst du ganz einfach auf der für dich zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung.

Brauche ich eine Gewerbeanmeldung?
Oh ja, die brauchst du. Denn du betreibst ein Geschäft. Und glaube mir, du bist stolz wie Oskar, wenn du den Schein in der Hand hast!